Bergfest in Neukirchen-Vluyn

Schwing Technologies expandiert am Standort

Neukirchen-Vluyn, 26.03.2017 (NL) - Bergfest für die Standorterweiterung in Neukirchen-Vluyn: Im vergangenen Jahr hatte der Anlagenbauer Schwing Technologies ein benachbartes Grundstück für die Erweiterung des Firmensitzes an der Oderstraße erworben. Das 9000 Quadratmeter große Areal, das locker Platz für ein Fußballfeld bietet, war zuvor im Besitz des Berufsfortbildungswerks des Deutschen Gewerkschaftsbundes und der Stadt Neukirchen-Vluyn. Bis Herbst 2017, so das selbst gesteckte Ziel des rund 80 Mitarbeiter starken Unternehmens, soll dort eine neue Gewerbehalle fertiggestellt werden.

 

Neue Fertigungshalle

Um mehr als 1600 Quadratmetern Fertigungsfläche vergrößert der international tätige Mittelständler seinen Geschäftssitz damit um einen dritten Gebäudekomplex. Hier sollen zukünftig die Fertigung, die Elektro-Konstruktion und Räume für Büros ein neues Zuhause erhalten. „Denn“, sagt Ewald Schwing, Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens, „wir platzen hier aus allen Nähten und wollen mit dem Neubau auch weitere neue Arbeitsplätze schaffen.“ Dass genug Fläche am Standort zur Verfügung steht, ist ein Glücksfall für den Maschinenbauer und Dienstleister. Sie bietet dem Unternehmen Raum für Expansion und optimale Bedingungen, auf die international gestiegene Nachfrage nach Produkten und Services „Made in Germany“ zu reagieren..

 

SCHWING Technologies

Seit 1969 am Markt, ist SCHWING Technologies weltweiter Marktführer für Hochtemperatursysteme zur thermischen Reinigung, thermo-chemischen Materialveredlung und Wärmebehandlung von Metallteilen und –werkzeugen der produzierenden Industrie. Das inhabergeführte Unternehmen konstruiert, fertigt und betreibt seine Anlagen am Geschäftssitz in Neukirchen-Vluyn am Niederrhein. Basierend auf deutschen Ingenieurleistungen ist der Mittelständler weltweit bekanntester Spezialist im Entfernen von Kunststoffen. Zu seinen weltweit insgesamt etwa 2500 Kunden zählen Unternehmen der Kunststoff- und Faserindustrie sowie der Chemie-, Metall- und Automobilbranche. Für jeden Reinigungsbedarf bietet das Unternehmen mit seinen 80 Mitarbeitern die ökonomisch, ökologisch und qualitativ beste Geräte- und Systemlösung. Mit jährlich mehr als 100.000 nach höchsten Qualitäts- und Umweltstandards gereinigten Werkstücken ist SCHWING als Lohnreiniger zudem ein zuverlässiger Dienstleistungspartner. „Bislang gab es kein Teil, das wir nicht vollständig von anhaftenden Polymeren und anorganischen Verunreinigungen befreien konnten“, bestätigen Ewald und Thomas Schwing, die beiden Geschäftsführer der SCHWING Technologies GmbH.

Download: Foto vom Gebäude