Green Cleaning Solutions von Schwing Technologies

Thermischer Reinigungsspezialist auf Kunststoffmesse Chinaplas im chinesischen Guangzhou

Neukirchen-Vluyn, 12.05.2017 (NL) - Das chinesische Guangzhou ist im Mai auch in diesem Jahr Treffpunkt der internationalen Kunststoffbranche. Anlässlich der asiatischen Kunststoffleitmesse Chinaplas informiert SCHWING Technologies vom 16. bis 19. Mai 2017 in Halle 5.1 an Stand A13 über kostensenkende, zugleich umweltschonende und energieeffiziente Systeme für die thermische Reinigung. Mit seinen Green Cleaning Solutions ist der deutsche Anlagenbauer international erfolgreicher Spezialist für die Entfernung von Polymeren. Für jegliche Maschinenteile und Werkzeuge aller Industrien, die mit Kunststoff produzieren, bietet der Experte intelligente und zuverlässige Systeme. Und reinigt porentief - seit 1969.

Die Wirtschaftsmacht China setzt auf Umweltthemen und verschärft derzeit aktiv ihre Vorschriften. Strengere Umweltauflagen, höhere Energiekosten und steigende Mitarbeiterkosten sind die Folge. Das Land verändere sich, bestätigen chinesische Unternehmer. Man müsse insgesamt effizienter werden, um bei strengeren Umweltauflagen und steigenden Lohnkosten international wettbewerbsfähig bleiben zu können. Zugleich stiegen Qualitätsanforderungen, um den weltweiten Marktansprüchen gerecht werden zu können.

„Wir machen die Erfahrung“, sagt Virgilio Perez Guembe, Vertiebsleiter von SCHWING, „dass saubere und intelligente Technologien ,Made in Germany‘ an dieser Stelle gefragter sind denn je. Unsere Reinigungssysteme sind absolut umweltfreundlich und arbeiten ohne jeden Zusatz chemischer Substanzen und die Verwendung von TEG Triethylgallium.“ Nachhaltig ist auch der geringe Energieaufwand. Zugleich senkt die produzierende Industrie durch gereinigte, wiederverwendbare Maschinenteile ihre Produktionskosten. Ein Beispiel dazu: Preise für Filterkerzen oder Filterscheiben, die in den vergangenen Jahren weltweit beachtlich gestiegen sind, werden in der kunststoffverarbeitenden Produktion mittlerweile zur Mehrfachverwendung gereinigt. „Nehmen Sie etwa einen dieser Filter, der heute zum Beispiel 200 bis 500 Euro kostet und bis zu 60 mal problemlos gereinigt werden kann“, erklärt Stephan Möllenbeck, Vertriebsmitarbeiter und Asien-Experte bei SCHWING. „Das ist ein simples Rechenexempel. Kosten werden gesenkt, und das schont zugleich die Umwelt.“ Hier garantiert der deutsche Anlagenbauer Schwing beste Qualität und Reinigung aller mit Kunststoff verunreinigten Metallteile.

Drei Green Cleaning Systeme stellt der Spezialist Mitte Mai 2017 auf der Chinaplas vor:

  • Das schonende Vakuumpyrolyse-System VACUCLEAN, für dessen Betrieb lediglich Strom und Wasser erforderlich sind. Ideal ist die Anlage zum Reinigen von Granulierdüsen und –köpfen, Filterbündeln, Filterscheiben, Folienblasköpfen, Extruderschnecken und Spinn-, Meltblown- oder Spunbonddüsen.
  • Die Wirbelbett-Technik INNOVACLEAN, die schnell, völlig abwasser- und abfallfrei arbeitet und für alle Polymere, inklusive Hochtemperaturpolymere wie LCP, PEI, PPS, PI, aber auch PVC und halogenierte Polymere wie PTFE geeignet ist. Das System ist besonders empfehlenswert zum Reinigen von Lochplatten, Schneckenelementen, speziellen Profilwerkzeugen, Heißkanalverteilern, Spinndüsen und zusammengebauten Spinnpaketen.,
  • MAXICLEAN, ist ein gasbeheizter Pyrolyseofen, der auch durch thermische Oxidation reinigt. Die Anlage ist ideal für große Werkzeuge und Bauteile, wie zum Beispiel Wärmetauscher, Extruderschnecken, große Extruderwerkzeuge, Granulierscheiben oder große Heißkanalwerkzeuge.

Ergänzend bietet SCHWING komplette „Cleaning Shops“ an: von der Demontage über die thermische Reinigung und Nachverbrennung bis zur Inspektion. Das Unternehmen reinigt in Deutschland zudem als Servicedienstleistung und ermöglicht es Kunden, eigene Reinigungsprozesse am Firmensitz in Neukirchen-Vluyn zu testen.

SCHWING Technologies GmbH

Seit 1969 am Markt, ist SCHWING Technologies weltweiter Marktführer für Hochtemperatursysteme zur thermischen Reinigung, thermo-chemischen Materialveredlung und Wärmebehandlung von Metallteilen und Werkzeugen der produzierenden Industrie. Das inhabergeführte Unternehmen konstruiert, fertigt und betreibt seine Anlagen am Geschäftssitz in Neukirchen-Vluyn am Niederrhein. Basierend auf deutschen Ingenieurleistungen ist der Mittelständler weltweit bekanntester Spezialist im Entfernen von Kunststoffen. Zu seinen international insgesamt etwa 2500 Kunden zählen Unternehmen der Kunststoff- und Faserindustrie sowie der Chemie-, Metall- und Automobilbranche. Für jeden Reinigungsbedarf bietet das Unternehmen mit seinen 80 Mitarbeitern die ökonomisch, ökologisch und qualitativ beste Geräte- und Systemlösung. Mit jährlich mehr als 100.000 nach höchsten Qualitäts- und Umweltstandards gereinigten Werkstücken ist SCHWING als Lohnreiniger zudem ein zuverlässiger Dienstleistungspartner. „Bislang gab es kein Teil, das wir nicht vollständig von anhaftenden Polymeren und anorganischen Verunreinigungen befreien konnten“, bestätigen Ewald und Thomas Schwing, die beiden Geschäftsführer von SCHWING Technologies.

VACUCLEAN 1713
Vakuumpyrolyse-System VACUCLEAN von Schwing Technologies