SCHWING Technologies eröffnet neue Fertigungshalle

Thermischer Reinigungsspezialist expandiert am Standort in Neukirchen-Vluyn

Neukirchen-Vluyn, 29. Juni 2018

Am 29. Juni 2018 hat der international tätige Anlagenbauer SCHWING Technologies zur Eröffnung seiner neuen, 1600 Quadratmeter großen Fertigungshalle ins Gewerbegebiet Neukirchen-Nord geladen. Gemeinsam mit mehr als 100 Mitarbeitern und Gästen, darunter Neukirchen-Vluyns Bürgermeister, Harald Lenßen, und Ulrike Reichelt, Leiterin der lokalen Wirtschaftsförderung, feierte SCHWING die Erweiterung des Geschäftssitzes. Ab sofort werden in der neuen Halle und den angrenzenden Nebenräumen die SCHWING-Fertigung, die Elektro-Konstruktion und die Arbeitsvorbereitung ein neues Zuhause finden.

Expansion und wirtschaftliche Perspektiven

Dass auch perspektivisch ausreichend Fläche am Standort in der Oderstraße zur Verfügung steht, ist eine große Chance für SCHWING. Sie bietet dem Unternehmen Raum für Expansion und optimale Bedingungen, um auch weiterhin auf die international steigende Nachfrage nach Produkten und Services „Made in Germany“ reagieren zu können. Derzeit beschäftigt der thermische Reinigungsspezialist etwa 80 Mitarbeiter. Allein zehn hat das Unternehmen im Laufe der letzten zwölf Monate für die Fertigung eingestellt. „Durch die Vergrößerung unserer Fertigungskapazität können wir weltweit mehr Kunden bedienen, unsere Fertigung am Standort ausweiten und stark nachgefragte Maschinentypen in Kleinserie produzieren“, unterstreicht Thomas Schwing, Geschäftsführer des Unternehmens und zeigte sich bei der Eröffnung optimistisch, dass sich die Investitionen auch positiv in den Geschäftszahlen ausdrücken werden.

Anlässlich der Feierlichkeiten lobte auch Neukirchen-Vluyns Bürgermeister Harald Lenßen die Expansion am Standort: "Der Gewerbepark Neukirchen-Nord hat bereits beim Gewerbeparkfest am 10. Juni in beeindruckender Weise gezeigt, dass die Struktur und der Zusammenhalt der Unternehmen hier stimmen“, sagte Lenßen. „Der Neubau der Fertigungshalle zeigt, dass auch bei SCHWING Technologies die Zeichen auf Wachstum stehen. Diese beeindruckende Erweiterung zeigt mir einmal mehr, dass der Wirtschaftsstandort Neukirchen-Vluyn sehr attraktiv ist."

Investitionen und Förderung für den Standort

„Insgesamt haben wir 2,2 Millionen Euro für den Neubau in die Hand genommen“, erläuterte Ewald Schwing, Gründer und Geschäftsführer des seit 1972 in Neukirchen-Vluyn ansässigen Unternehmens im Rahmen der Eröffnungsfeier. „Inklusive Grundstückskauf kommen wir auf eine Gesamtinvestition von rund 2,7 Millionen Euro für den Standort.“ Das Unternehmen erweitert damit die gesamte Produktionsfläche inklusive Büros, Fertigungs- und Servicehallen auf zukünftig insgesamt 5500 Quadratmeter. Und es nutzt ab sofort eine Grundstücksfläche von zusammen 21.000 Quadratmetern.

"Dass ein Unternehmen wie SCHWING Technologies wächst und in den Standort investiert, ist natürlich eine tolle Entwicklung für Neukirchen-Vluyn“, betonte auch Wirtschaftsförderin Ulrike Reichelt und fügte hinzu: „Das Unternehmen engagiert sich aber auch darüber hinaus in unserer Stadt - zum Beispiel als Mitglied des Sponsorenkreises Wirtschaft & Kultur und in der Sportförderung. Von daher ist der heutige Tag aus Sicht der Wirtschaftsförderung ein sehr erfreulicher Anlass."

Weiterführende Informationen zum Unternehmen: www.schwing-technologies.de 


SCHWING Technologies
Seit 1969 am Markt ist SCHWING Technologies weltweiter Technologieführer für Hochtemperatursysteme zur thermischen Reinigung, thermo-chemischen Materialveredlung und Wärmebehandlung von Metallteilen und Werkzeugen der produzierenden Industrie. Das inhabergeführte Unternehmen konstruiert, fertigt und betreibt seine Anlagen am Geschäftssitz in Neukirchen-Vluyn am Niederrhein. Basierend auf deutschen Ingenieurleistungen ist der Mittelständler weltweit bekanntester Spezialist im Entfernen von Kunststoffen. Zu seinen international insgesamt etwa 2500 Kunden zählen Unternehmen der Kunststoff- und Faserindustrie sowie der Chemie-, Metall- und Automobilbranche. Für jeden Reinigungsbedarf bietet das Unternehmen mit seinen 80 Mitarbeitern die ökonomisch, ökologisch und qualitativ beste Geräte- und Systemlösung. Mit jährlich mehr als 250.000 nach höchsten Qualitäts- und Umweltstandards gereinigten Werkstücken ist SCHWING als Reinigungsdienstleister zudem ein zuverlässiger Servicepartner. „Bislang gab es kein Teil, das wir nicht vollständig von anhaftenden Polymeren und anorganischen Verunreinigungen befreien konnten“, bestätigen Ewald und Thomas Schwing, die beiden Geschäftsführer von SCHWING Technologies.

Pressekontakt
Nicola Leffelsend
SCHWING Technologies GmbH
Oderstraße 7
47506 Neukirchen-Vluyn

M +49 173 9774780
T +49 2845 930 146
redaktionschwing-techcom
www.schwing-technologies.de 

Eröffnung der SCHWING Technologies Fertigungshalle am 29. Juni 2018: (v.l.) Thomas Schwing (SCHWING Technologies, Geschäftsführer), Ewald Schwing (SCHWING Technologies, Gründer und Geschäftsführer), Harald Lenßen (Bürgermeister von Neukirchen-Vluyn) und Ulrike Reichelt (Wirtschaftsförderin von Neukirchen-Vluyn)
Neubau der 1600 Quadratmeter großen Fertigungshalle von SCHWING Technologies am Unternehmenssitz in Neukirchen-Vluyn